Gedanken zum Intranet

Sollte ein Mitarbeiter einer Firma in der Lage sein, den Inhalt des gesamten Intranets (auswendig) zu kennen und zu verinnerlichen, IST er die Firma oder kennt diese zumindest bis zu den Grundwerten sehr gut. Das setzt natürlich voraus, dass das Intranet perfekt aufgebaut, organisiert und eingesetzt wird. Das Intranet sollte eigentlich kein Thema in der Firma sein, sondern als gegeben und selbstverständlich hingenommen werden. Es ist klar, dass alles was irgendwie aufgeschrieben, archiviert oder digitalisiert werden kann ins Intranet gehört und dort auch bleibt – gemäss Governance und Vorgaben selbstverständlich. Es ist so wie im Internet – das Intranet muss einfach da sein und niemand sollte sich überlegen müssen, was eine sinnvolle Möglichkeit wäre, Informationen verfügbar zu machen. Das Intranet ist die DNA und die Kultur einer Firma und es widerspiegelt das Wertesystem. So wie diese Systeme im Wandel sind, ist es auch das Intranet – die Information bleibt bestehen oder ändert sich oder wird gar archiviert, das ganze System an sich ist aber im ständigen Wandel und zeigt täglich, wie es der Firma geht. Es ist das „Portal“ (und das meine ich nicht technisch) zum Herzen der Firma.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s